Menu

Der Namenlos

Richtig ausgestattet ein sehr schneller Flieger, für absolute Anfänger nicht geeignet. Man sollte mit dem Pibros schon gut fliegen können.

Mein erster Namenlos wurde nach dem Plan von www.pibros.de gebaut. Der flog allerdings garnicht, da ich überhaupt nicht auf den Schwerpunkt geachtet habe. Nachdem Erstflug(Einschlag) war er reif für den gelben Sack.

Der Zweite wurde genauso gebaut, allerdings habe ich diesmal auf den Schwerpunkt geachtet. Mit dieser Version konnte man schon ganz gut fliegen, hatte nur irgendwie noch nicht so recht raus wie man fliegt ;-), daher gab es bei der zweiten Akkuladung eine super Stecklandung. Also wieder in den gelben Sack.

Mein dritter Namenlos wurde leicht abgewandelt. Den Rumpf habe ich diesmal aus Isolationsrohr gebaut. Einfach halbiert und oben wie unten aufs Depron geklebt. Verstärkt wurde das ganze mit Balsa-Leisten (die beim nächsten durch Kiefernleisten ersetzt werden). Da ich auch diesmal wieder auf den Schwerpunkt geachtet habe, fliegt er diesmal richtig gut und vor allem sehr schnell. Bei nem Sturzflug wird das Ding so schnell, das die Ruder fast keine Wirkung mehr haben, hier muß ich noch nachbessern, wäre nämlich fast wieder ne Stecklandung geworden.

ACT 4-Kanal-Empfänger, 3S-Lipo mit 1050mAh, Billig-Brushless-Regler mit Billig-Motor (umgewickelt), Günni-Spielzeug-Prop.